Krumbach

Krumbach liegt in etwa 730 Metern Höhe am westlichen Rand des Naturparks zwischen den tief eingeschnittenen Tälern von Bolgenach und Weißach. Die Tobel von Weißach und Bolgenach sind beeindruckende Naturattraktionen.

Krumbach ist außerdem bekannt für seine Moore. Diese erfüllen viele wichtige ökologische Funktionen: durch ihr Vermögen, große Mengen an Wasser zu speichern, sind sie ein natürlicher Hochwasserschutz. Zudem können sie enorme Mengen an Kohlenstoff speichern und sind damit unverzichtbar für den Klimaschutz. Sie enthalten auch eine Vielzahl an hochspezialisierten Tier- und Pflanzenarten wie den Hochmoorgelbling und die Zwergbirke. Das Projekt "Moore Krumbach" verbindet außergewöhnliche Moorwelten mit hochwertiger Kulinarik.

Prägend für das Ortsbild in den Vorarlberger Mitgliedsgemeinden ist die zeitgenössische Architektur. In dieser besonderen Baukultur wird Wert darauf gelegt, dass sich die Gebäude optisch in die Landschaft einfügen und energieeffizient sind. Zusätzlich werden regionale moderne Materialien bewusst eingesetzt. Eine echte Besonderheit sind die Buswartehäuschen, die von Architekten aus aller Welt entworfen wurden. In den Naturpark kann Krumbach beispielhafte Energie-Projekte einbringen. Der Ort ist seit 2004 zertifizierte e5-Gemeinde, die sich intensiv für die Erhaltung der natürlichen Umwelt einsetzt. 

 

Informationen unter

Gästeinformation Krumbach

Dorf 2

A - 6942 Krumbach

Telefon: 0043(0)5513/8157

E-Mail: gemeinde@krumbach.at

 

www.krumbach.at